4. Januar 2018

Autoreninterview: Julia Zieschang

Julia Zieschang ist eine junge Autorin, die mit „Leon und Noelle – Ein Leuchten im Nebel“ bereits ihren achten Roman veröffentlicht hat. Während ihre ersten Werke parallel zu ihrem Studium entstanden sind, widmet sie sich nun hauptberuflich dem Schreiben und der Kreativität.

1. Dein neuer Roman heißt „Leon und Noelle – Ein Leuchten im Nebel“. Worum geht es und wie bist du auf die Idee zu der Geschichte gekommen?
Julia Zieschang: Es geht um Elle, die durch ein Ereignis in ihrer Vergangenheit Schuld auf sich geladen hat, die sie zu erdsticken droht. Sie hofft durch einen Umzug nach Berlin ihrer Vergangenheit zu entfliehen, doch trotz des Ortswechsels werden ihre Gewissensbisse nicht weniger. Elle muss einiges lernen und sich vor allem über ein paar Dinge klarwerden, dazu gehört auch Verantwortung zu übernehmen. Zum Glück, trifft sie auf Leon, der ihr dabei hilft, die Dinge wieder im rechten Blickwinkel zu sehen. Wobei Leon als Fotograf gar nicht anders kann: Der richtige Blickwinkel ist quasi sein Beruf 😉
Die Idee entstand durch die Frage: Wie man mit etwas lebt, das man nicht mehr ungeschehen machen kann? Wie akzeptiert man seinen größten Fehler ohne an der Last der Schuld zu zerbrechen?

2. Zum ersten Mal veröffentlichst du bei Forever by Ullstein und nicht wie zuvor bei Carlsen Impress. Wie ist es zu dem Verlagswechsel gekommen?
Julia Zieschang: Das ist eigentlich ganz einfach: Der Roman passt vom Genre – New Adult – und vom Inhalt einfach viel besser zu Forever und deren Zielgruppe.

3. Im Februar kann man deinen neuen Roman zusätzlich als Taschenbuch kaufen. Auch vorherige Bücher von dir sind bereits gedruckt erschienen. Ist es dir wichtig, deine Bücher auch in den Händen halten zu können?
Julia Zieschang: Natürlich ist es schön, sein Buch gedruckt in den Händen halten zu können, es im Regal zu betrachten oder einfach das Buch für meine Leser zu signieren. Aber ausschlaggebend ist es nicht. Auch in Form eines E-Books haben meine Bücher viele Leser/innen erreicht. Tatsächlich sogar mehr, als in gedruckter Form.

4. Arbeitest du gerade an einem neuen Projekt und wenn ja, kannst du schon verraten, worauf wir uns freuen dürfen?
Julia Zieschang: Ich arbeite immer an neuen Projekten, momentan an einer Liebesroman-Reihe bestehend aus 2 Bänden, die in Edinburgh spielt und in der es um eine Thematik geht, über die ihr garantiert noch nichts gelesen habt.

5. Was für Bücher liest du selber gerne und welche Autoren sind deine Lieblingsautoren?
Julia Zieschang: Ich lese sehr gerne romantische Fantasy, wie die Twilight-Saga, oder Zeitreise-Romane. Meine liebsten sind da die Edelstein-Trilogie und "Die Frau des Zeitreisenden".
Aber auch humorvolle und zugleich tiefgründige Jugendbücher dürfen nicht fehlen. Meine Highlights aus 2017 waren "Alles, was ich sehe" und "Im freien Fall – oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte".

6. Zum Abschluss noch eine letzte Frage zu deinem aktuellen Roman: Warum sollte man „Leon und Noelle – Ein Leuchten im Nebel“ unbedingt gelesen haben?
Julia Zieschang: Weil ihr dort erfahrt, warum Nebel rückwärts Leben heißt.

->HIER<- geht es zu Julia Zieschangs brandneuer Homepage.

->HIER<- könnt ihr „Leon und Noelle" kaufen.

->HIER<- findet ihr meine Rezension zum Buch.


Kommentare:

  1. Schönes Interview. :)
    Auch wenn ich New Adult nur selten lese, bin ich neugierig geworden. Das Buch scheint eine schöne Thematik zu haben. Ich werde es mir auf jeden Fall merken. :D
    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica! :-)
      Ich lese auch nicht oft New Adult, aber dieses Buch ist für das Genre erfrischend anders und sehr empfehlenswert!
      Liebe Grüße, Johnni!

      Löschen