10. Dezember 2017

Rezension: "Herz über Klick"

Titel: „Herz über Klick“

Autorin: Amelie Murmann

Seiten: 112 (Taschenbuch)

Verlag: Carlsen   

Preis: 4,99€



Inhalt

Für Caro steht fest, dass sie unbedingt Abitur machen möchte. Dementsprechend steht die Schule bei ihr an erster Stelle. Caros Freundin Mariella hingegen macht sich nicht viel aus guten Noten. Dafür aber umso mehr aus ihrem Youtube-Kanal, wo sie regelmäßig Lifestyle-Videos veröffentlicht.
Als der bekannte Youtuber Mark zu einem Casting aufruft, bei dem man ein gemeinsames Video mit ihm gewinnen kann, ist für Mariella klar, dass sie ihr Glück versuchen muss. Und ihre beste Freundin soll zur Unterstützung mitkommen.
Während des Castings trifft Caro auf den ebenfalls bekannten Youtuber Felix, der ihr sofort den Kopf verdreht.
Doch wie wird die Fangemeinde im Internet auf die beiden reagieren? Und kann Caro sich eine solche Ablenkung überhaupt leisten?
 
Meine Meinung

„Herz über Klick“ ist das erste Buch, das ich von Amelie Murmann gelesen habe, und es hat mir gut gefallen.

Das Buchcover ist ein echter Eyecatcher. Die Schlichtheit und Farbgebung sind sehr ansprechend. Der Titel ist raffiniert und zur Geschichte passend.

Die Geschichte zeigt die Licht und Schattenseiten des multimedialen Alltags auf, und man bekommt interessante Einblicke in die Welt der Youtuber. Auch Themen wie „erste Liebe“ und „Leistungsdruck“ sind für die Zielgruppe höchst aktuell. Ohne lehrmeisterhaft zu erscheinen, wird dem Leser eine gute Botschaft vermittelt. Die Handlung ist lebendig, unterhaltsam und trotz ihrer Kürze sinnvoll.

Auf den wenigen Seiten lernt man die Charaktere gut kennen, sodass sie einem schnell vertraut sind.
Die Protagonistin Caro ist „das Mädchen von nebenan“. Sie hat Probleme, die keinem Leser fremd sein sollten und doch passiert ihr etwas Außergewöhnliches.
Mariella, Felix und die weiteren Nebencharaktere sind facettenreich und bereichernd für die Handlung.

Die Liebesgeschichte zwischen Caro und Felix ist herzlich und macht Spaß. Sie entwickelt sich schnell, aber trotzdem glaubhaft.
 
Schreibstil und Sprache sind jugendlich-leicht und flüssig lesbar.

Fazit

Insgesamt kann ich das Buch sehr empfehlen. Die Geschichte behandelt Probleme aus dem Leben Jugendlicher heute und wird mit etwas Herzklopfen versüßt. Schön für zwischendurch, aber trotzdem mit Tiefe!
An alle, für die „Herz über Klick“ eine Schullektüre ist: Bücher wie dieses, hätte ich in der Schule gerne gelesen!

Meine Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen