20. Dezember 2017

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit...

Jeder hat bestimmte Geschichten, die für ihn an Weihnachten einfach dazu gehören. Heute zeige ich euch, welche Weihnachtsgeschichten ich als Kind geliebt habe und welche ich noch heute jedes Jahr wieder heraussuche!
 
„Kein Zimmer frei in Bethlehem“ von Rolf Krenzer und Siegfried Fietz ist ein Hörspiel mit vielen tollen Lieder, die sofort ins Ohr gehen.
 
Mein liebstes Weihnachtsbuch ist „Alle Jahre wieder“ von Nicola Dröge. Die Bilder  von Constanza Droop sind sehr liebevoll und detailreich. Es wird sowohl die weltliche Seite des Weihnachtsfestes gezeigt, als auch die biblische Geschichte erzählt.
 
„Guck mal, Madita, es schneit!“ von Astrid Lindgren, mit Bildern von Ilon Wikland, ist nicht unbedingt ein weihnachtliches, aber ein sehr schönes winterliches Buch. Wer die Geschichten von Astrid Lindgren liebt, wird auch dieses Bilderbuch lieben!
 
Die Geschichte "Wie Aaron nach Bethlehem kam" von Barbara Kratzius wird in Form eines Fensterbild-Kalenders jeden Tag ein Stückchen weiter erzählt.
 
„Das Wunder von Bethlehem“ von Willi Fährmann erzählt die Weihnachtsgeschichte neu und kindgerecht. Die Bilder von Astrid Krömer sind sehr ansprechend und harmonisch.
 
„Der allerkleinste Tannenbaum“ von Masahiro Kasuya zeichnet sich durch minimalistische, aber farblich sehr schöne Bilder und eine starke Botschaft zwischen den Zeilen aus.
 
Welche Weihnachtsgeschichten mögt ihr am liebsten? :-)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen