27. August 2017

Hörbuchrezension: „Northanger Abbey“

Titel: „Northanger Abbey“

Autorin: Jane Austen

gelesen von: Fritzi Haberlandt

Verlag: Random House Audio

Preis: 12,99€


Inhalt

Die junge Catherine Morland ist das erste Mal alleine von Zuhause weg. Sie reist mit Freunden der Familie nach Bath. Dort taucht sie in das gesellschaftliche Leben ein und lernt viele junge Frauen und Männer kennen. Doch nicht jede Freundin stellt sich als echte Freundin und nicht jeder Verehrer als Gentleman mit ehrenhaften Absichten heraus.

Schließlich wird sie von einer ihrer neu gewonnenen Freundinnen Miss Tilney und deren Bruder und Vater eingeladen, sie nach Northanger Abbey zu begleiten…

Meine Meinung

Vor „Northanger Abbey“ habe ich andere  Romane von Jane Austen ausschließlich gelesen oder Verfilmungen gesehen. Doch auch dieses Hörbuch konnte mich überzeugen.

Das Cover ist farblich sehr ansprechend gestaltet und entführt einen direkt ins späte 18. Jahrhundert.

Die junge Catherine kommt vom Land und lernt das Stadtleben in Bath kennen. Durch die ironische Beschreibung etlicher gesellschaftlicher Ereignisse, an denen Catherine und ihre Bekannten teilnehmen, präsentiert Jane Austen ein Frauenbild, das seiner Zeit weit voraus war.

Catherine ist eine jugendliche und leicht naive Protagonistin, die einem dennoch schnell ans Herz wächst. Im Laufe der Geschichte sammelt sie viele Erfahrungen und entwickelt sich stark.

Auch alle anderen Charaktere, wie z.B. Catherines Freundinnen Miss Tilney und ihr Bruder Henry oder Miss Thorpe und ihr Bruder John machen die Handlung facettenreich und sorgen mit ihren ausgeprägten Charakterzügen für eine spannende Dynamik unter den Figuren.

Auch wenn die Handlung phasenweise etwas ereignislos erscheint, ist doch der Schreibstil durchgehend unterhaltsam und erzeugt eine vertraute und angenehme Gesamtatmosphäre.

Die Stimme von Fritzi Haberlandt passt perfekt zur Geschichte. Es gelingt ihr, Emotionen, sowie Ironie gleichermaßen perfekt herüberzubringen. Das Sprachtempo ist relativ hoch, man hat sich jedoch schnell daran gewöhnt.

Die Kürzung des Inhalts ist so vorgenommen, dass keine Verständnisprobleme auftreten.

Fazit

Insgesamt ist „Northanger Abbey“ ein absolut empfehlenswertes (Hör)buch. Die Geschichte um die junge Catherine ist gleichermaßen romantisch, wie witzig. Ein Roman, der sich hinter bekannteren Werken der Autorin nicht verstecken muss!

Meine Bewertung
 
Ich danke dem Verlag „Random House Audio“ für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen